Veranstaltungen 2019
+++ 150 JAHRE FREIWILLIGE FEUERWEHR HOLZKIRCHEN: Die Karten das Derbläcken am 21. März sind bereits vollständig verkauft. Es gibt keine Abendkasse! +++ Weitere Details sowie das Festprogramm für die Festwoche vom Donnerstag, 09. Juli bis Sonntag, 12. Juli 2020 folgen in Kürze. +++ Alle Info's hier auf der Website. +++

149. Generalversammlung
der Freiwilligen Feuerwehr Holzkirchen

am 29. März 2019 um 20.00 Uhr
in der Alten Post in Holzkirchen

 

Vorstand Eßl kann zu der letzten Generalversammlung vor dem großen Jubiläum in nächsten Jahr 120 Mitglieder im gut gefüllten Saal der Alten Post begrüßen. In seinem ausführlichen Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr kann der Vorstand wieder von einem bewegten Vereinsjahr mit vielen Veranstaltungen berichten. Erfreulicherweise hat auch das Kogelfest in 2018 stattfinden können und viele Gäste aus weit und fern konnten an diesem idyllischen Ort ein tolles Sommerfest feiern. Die Einnahmen aus diesem Fest tun der Holzkirchner Wehr auch gut, steht doch das große 150-jährige Gründungsfest im nächsten Jahr vor der Tür, da ist ein finanzielles Polster sehr wichtig. Vorstand Eßl verrät dann auch einige Details zu dem Fest im nächsten Jahr, zu den die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren laufen. Es findet vom Donnerstag, 9. Juli bis Sonntag 12. Juli 2020 statt, in einem Festzelt, das auf dem gleichen Platz stehen wird, wie das Holzkirchner Frühlingsfest. Bereits am Freitag und Samstag vor dem Fest wird das Zelt aufgebaut, das bedeutet, das bereits ab diesem Zeitpunkt alle Hände gebraucht werden, um das Fest zu einem Erfolg werden zu lassen. Eßl appellierte an die Feuerwehrler, möglichst schon jetzt ein paar Urlaubstage für das Fest einzuplanen, weil alle Hände gebraucht werden und so eine Veranstaltung ja nur alle 25 Jahre stattfindet und alle, die beim 125-jährigen dabei waren, sicher bestätigen können, dass bei so einem Fest mitzuwirken auch ein Riesenerlebnis ist. Zum Programm verriet Vorstand Eßl, das am Festdonnerstag der Bieranstich erfolgen wird und dann auch ein sportlicher Wettkampf mit FFW-Bezug über die Bühne gehen soll. Der Freitag ist für die Jugend und die junggebliebenen vorgesehen, was vor allem durch die Musikband schon zu erkennen sein wird. Am Festsamstag sollen auf dem Markplatz wieder einige wirkliche feine FFW-Oldtimer präsentiert werden und auch an eine Knochenmarktypisierugsaktion wird gedacht. Am Abend werden zwei Musikkapellen auftreten, da sind die Feuerwehrler gerade in den Verhandlungen. Und der Festsonntag wird mit dem Weckruf und einem Weißwurstessen in Festzelt beginnen. Bei hoffentlich schönen Wetter soll dann der Festgottesdienst auf dem Marktplatz abgehalten werden. Im Anschluss wollen sich die teilnehmenden Vereine in einem großen Festzug durch den Markt Holzkirchen den hoffentlich vielen Zuschauern am Straßenrand präsentieren. Der Festausklang am Abend wird dann mit einer Danzlmusi ausklingen.

Soviel zum 150-jährigen Gründungsfest im nächsten Jahr. Auch Kommandant Würmseer konnte in seinen Bericht von einem bewegten Einsatzjahr sprechen. Dabei berichtet er, dass die aktive Mannschaft der Holzkirchner Wehr derzeit aus 99 Feuerwehrmännern und 3 Feuerwehrfrauen besteht. Er kann von insgesamt 184 Einsätzen in 2018 berichten, das ist 1 Einsatz mehr als im Jahr davor. In Summe hatten im Berichtsjahr die Holzkirchner Wehr über 3.400 Einsatzstunden für die Holzkirchner Bürger erbracht. Erfreulich ist, dass die Holzkirchner Wehr keine Nachwuchssorgen hat, so konnten im letzten Jahr wieder 8 ausgebildete FFWler in den aktiven Dienst übernommen werden. 7 Feuerwehrler, nämlich Hansi Weber, Marinus Resl, Simon Stoib, Karl Hatzak, Johannes Kraft, Leo Gritsch und Korbinian Eichner, wurden per Handschlag und Aushändigung der Feuerwehrsatzungen in die Holzkirchner FFW aufgenommen. Selbstverständlich standen auch einige Beförderungen auf dem Programm der 149. Generalversammlung. Christian Pfab wurde zum Oberlöschmeister, die Kameraden Sebastian Dirigo, Björn Raniolo und Dominik Renninger zu Löschmeistern befördert. Kamerad Markus Winter erhielt die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann, die Kameraden Timo Laurim, Benedikt Meißner, Maxmilian Reischl und Florian Schmid sind nun Oberfeuerwehrmänner.

Kommandant Würmseer kommt in seinem Bericht natürlich auch auf die Schneekatstrophe im Januar zu sprechen. Er bedankt sich für die tagelange harte Arbeit, die Kameraden leisten mussten, aber auch die Arbeitgebern für die Freistellungen hierfür. Es war auch richtig und wichtig, dass der Landrat den Katastrophenfall ausgerufen hatte. Diese Entscheidung hat seiner Meinung nach viel Arbeit und Chaos verhindert.

Nachdem der Kassier auch finanziell – gerade durch das erfolgreiche Kogelfest – von einem guten FFW-Jahr sprechen konnte, stand einer einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege.

In Vertretung für Sportreferenten Jürgen Jokisch konnte Franz Bettendorf auch von diversen sportlichen Veranstaltungen berichten, die im Wesentlichen aus Eistockturnieren und dem Eishockey bestanden. Auch das wöchentliche Fußballtraining erwähnte er in seinem Sportbericht.

Sowohl 1. Bürgermeister von Löwis wie auch Kreisbrandrat Rieblinger lobten in Ihren Grußworten die vorbildliche Arbeit und Aktivitäten sowohl im Aktiven wie auch im Vereinsbereich. Beide wünschten der Holzkirchner Wehr weiterhin so ein erfolgreiches Wirken zum Wohl der Marktgemeinde und eine gesunde Heimkehr von allen Einsätzen.

Der Punkt „Ehrungen“ nahm bei dieser Generalversammlung eine besondere Dimension an. Neben 8 Mitgliedern, denen für die 50-jährige Mitgliedschaft und 17 Mitgliedern, denen für 40 Jahre Vereinstreue gedankt werden konnte, waren 112 Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft in der FFW Holzkirchen zu ehren. Vor 25 Jahren, also ein Jahr vor dem 125-jährigen Gründungsfest, konnten in einer Mitgliederwerbeaktion viele Neumitglieder geworden werden. So erklärt sich die große Zahl an Ehrungen zur 25-jährigen Mitgliedschaft.

Nachdem keine Wortmeldungen erfolgten, konnte Vorstand Eßl nach 2 interessanten Stunden die 149. Generalversammlung beschließen.

 

Fotos von den Beförderungen:


Beförderungen: (v.l.n.r) Kdt. Würmseer, Hatzak, stv. Kdt. Obermayer, Meißner, Winter M., Mariolo, Dirigo, Schramm, Renninger D., Schmid, Pfab und Summer


Aufnahme neue Jugend: (v.l.n.r) Stv. Kdt. Obermayer, Kraft Johannes, Eichner Korbinian, Gritsch Leo, Hatzak Karl, Stoib Simon, Resl Marinus und Kdt. Würmseer