Das Jahr 2004

Zum einundzwanzigsten Mal traten die Feuerwehren aus der Marktgemeinde zum sportlichen Wettstreit im Eisstockschießen gegeneinander an. Bemerkenswert ist, daß dieses Turnier, obwohl nur ein Veranstaltungstermin vorhanden ist, noch nie dem Wetter zum Opfer fiel.

 

Für diesen traditionellen Vergleichskampf stellten die Feuerwehren Föching, Hartpenning, Holzkirchen und Roggersdorf jeweils drei Moarschaften. Jede Moarschaft mußte somit neun Spiele gegen Moarschaften
der anderen Feuerwehren bestreiten. Die Spielregeln besagen, daß nur vier Kehren je Spiel geschossen werden.
Somit ging es oft in der letzten Kehre um Sieg, Niederlage oder Unentschieden.

 

Nachdem die Holzkirchner Wehr die letzten drei Jahre erfolgreich war, mußte sie heuer den Hartpenningern den Vortritt lassen. Mit 39 Punkten siegten diese deutlich mit acht Punkten Vorsprung vor Holzkirchen, dritter wurde Roggersdorf mit 27 Punkten vor den Floriansjüngern aus Föching.

 

Somit geht die Wandertrophäe für ein Jahr nach Hartpenning, wo sie hoffentlich bald ein neues zuhause erhält, ehe sie nächstes Jahr wieder auf ein Neues ausgeschossen wird.


 

Die siegreichen Hartpenninger mit der Wandertrophäe.